AF6 – Fallout

War, war never changes

Im Jahr 1997 veröffentlichte Interplay das Spiel “Fallout” – was sie sie selbst als “A post-nuclear role playing game” betitelten. Das Spiel zeichnete sich vorallem durch seine 50er Jahre Optik, seinem schwarzen Humor und seiner offenen und auch detailverliebten Spielwelt. So war es kein Wunder dass Fallout bis heute einer der beliebtesten Spielereihen geworden ist.

Inzwischen ist Fallout kein isometrisches, rundenbasiertes Spiel mehr, sondern – durch eine Markenübernahme durch Bethesda – ein First-Person Exploration Spiel mit Rollenspiel Anleihen. Insbesondere Fallout 3 und Fallout: New Vegas konnte die Marke wiederbeleben. Washington und Las Vegas haben sich als ausgezeichnete Schauplätze erwiesen. Im November 2015 wurde dann schließlich auch das Schicksal von Boston gezeigt. Nach der Enklave und Ceasars Legion hat, haben wir es in Fallout 4 nun mit dem Institut und seinen Synth Armeen zu tun. Aber kann der nun 4. offizielle Teil der Fallout Serie weiterführen und verbessern was seine Vorgänger anfingen? Oder ist hier mehr Hype im Spiel als uns lieb ist.

Ich habe Dennis, Kevin und Allex eingeladen um über Fallout 4 zu reden. So war zumindest der Plan. Im Endeffekt haben wir auch gleich die Vorgänger angesprochen und beleuchtet und so wurde der eigentlich kurz geplante Cast etwas länger als gedacht, aber dadurch nicht schlechter.

Achja: Allex’ Bart hatte in der ersten Hälfte eine Liason mit dem Headset. Ab ca. 1 Stunde 20 Minuten wird es besser.

Links:

AF5 – Doctor Who

Am 23. November 1963 strahlte die britische BBC die erste Folge “Doctor Who” aus. Eine Serie über einen schrulligen Mann, der zusammen mit seiner Nichte in einer Polizei Notrufbox durch Raum und Zeit reist und Abenteuer erlebt. Über 50 Jahre später läuft Doctor Who noch immer und begeistert Fans in der ganzen Welt.

Deswegen hab ich Niklas und Nils eingeladen, mitunter zwei der größten Whovians die ich kenne und redete mit den beiden über den Doctor Who wie wir ihn kennen d.h. hauptsächlich über Eccleston (9), Tennant (10), Smith (11) und Capaldi (12). Wir reden über unseren Erstkontakt, Historie, Spin Offs und wunderbare Momente. Ausserdem natürlich über Episoden die uns nicht mehr losgelassen haben und noch lange unvergesslich bleiben.

Folgt Niklas, Nils und mir durch zwei Stunden Doctor Who. Wenn Dir diese Folge gefallen hat, lasst es mich wissen und hinterlasst mir einen Kommentar auf alltagsfiktion.de oder eine Bewertung auf iTunes.

„AF5 – Doctor Who“ weiterlesen

AF4 – Until Dawn

Vor einigen Jahren spielte ich Quantic Dream’s Heavy Rain und war mehr oder weniger begeistert, denn erstmals sah ich ein Spiel was den Titel “Interaktiver Film” gerecht wurde. Es vereinigte gutes Storytelling (ich verzieh den einen oder anderen Logikfehler) mit guter Grafik und einen mir damals noch nicht so bekannten Spielsystem – dem Quicktime Event.
Eine Zeit später traten Spiele wie “The Wolf among us”, “The Walking Dead” oder zuletzt “Life is strange” vermehrt oder dem Markt und zeigten dass Entscheidungsfreiheit auch mit Lizenz und etwas Adventure möglich sind. Kein Wunder dass ich auch großer Fan dieser “Visual Novels” wurde.
Um so mehr freute ich mich auf den auch PS4 Exklusiven Titel “Until Dawn” – so vereinigt er scheinbar das beste beider Welten und siedelte es um eine Horrorgeschichte an, die voller Klischees steckte, dass es eigentlich nicht schief gehen konnte.

Am letzten Wochenende spielte ich dann Until Dawn und hatte ein dringendes Bedürfnis darüber zu reden, startete Skype und nahm spontan zusammen mit Jens einen Podcast zu diesem Spiel auf. Wir redeten zu Anfang über Spielelemente, Setting und Gameplay. Und widmen dann einen großen Teil des Podcasts den Entscheidungen die wir trafen.

„AF4 – Until Dawn“ weiterlesen

AF3 – Gamescom 2015: Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft

Nach längerer Abwesenheit – nennen wir es der Einfachheit halber Sommerpause – melde ich mich mit einer Gamescom Folge zurück. Richtig – ein weiterer Podcast. Über die Gamescom.

Ich schnappte mir als den Paddy und den Nils, die beide die Gamescom mit unterschiedlichen Voraussetzungen besuchten.

Im ersten Teil erzählt Paddy von seinem Fehlstart in den Gamescom Tag, einer Präsentation in der Fallout 4 Kabine und Dark Souls 4. Ausserdem gibt es 6-Stunden-Schlangen und liebevolle Jump ‘n’ Run Perlen.

In der zweiten Hälfte kommt Nils zu Wort. Nils ist Hobby-Spielentwickler und konnte sich somit als Fachbesucher auditieren – somit Dinge sehen die man sonst nicht so gezeigt bekommt. Er erzählt über Retro- und Indiespiele und eben auch seine Lieben gegenüber diesen. Ausserdem traf er Ron Gilbert. 

„AF3 – Gamescom 2015: Eine Zwei-Klassen-Gesellschaft“ weiterlesen

AF2 – Bloodborne – Teil 2

Dies ist der zweite Teil der Bloodborne Episode bei Alltagsfiktion. Ich hab mit Jens zusammen im ersten Teil bereits ordentlich was weggerockt, darum wäre es klüger diesen zuerst zu hören.

Beachtet bitte dass der Podcast nicht als Zweiteiler konzipiert war, also keine wirkliche dramatische Pause eingebaut wurde und sogar mitten im Satz eingestiegen wird.

„AF2 – Bloodborne – Teil 2“ weiterlesen

AF1 – Bloodborne – Teil 1

Aus meinen namenlosen Podcast wird jetzt die Alltagsfiktion. Ich werde jetzt in sehr unregelmässig hier was hochladen. Aus verschiedenen Themenbereichen und weiterhin den Medienkonsum propagieren.
Jedenfalls hab ich mir heute Jens geschnappt und einen Bloodborne Podcast Marathon aufgenommen. Und da niemand 3 Stunden Podcasts mag, hier nun der erste Teil.

„AF1 – Bloodborne – Teil 1“ weiterlesen

AF0 – Logbuch: Bikinibabes mit Uzis

Das Mädel guckt Topmodel welches das weitere Konsumieren von Telespielen verhindert, da nehm ich doch meinen nächsten Podcast auf. Hier ist also Episode 1, etwas verplanter als sonst und meine Themen habe ich schon nach ca. 5 Minuten alle verbraucht.
Danach halte ich mich noch mit etwas Gestammel über Wasser.
Aber immerhin: Die Tatsache dass ich hier jetzt meinen zweiten Podcast aufnehme, bedeutet dass es vielleicht sogar einen dritten Teil geben wird. It’s something.

AF0 – Logbuch: Prelude to a preload

Florenz ist etwas gelangweilt und hat einen Podcast aufgenommen. Er redet sehr schnell, verhaspelt sich und generell ist es unhörbar. Trotzdem kann man ihn hören. Wenn man will. Und möchte.

Als Hilfestellung was die Qualität dieses Podcasts angeht, das Cover sollte ein Indiz dafür sein.

Themen sind GTA5 Preloading, Tennisarm und das MiBand.